We are working on it!
Danke für dein Interesse – derzeit arbeiten wir daran, dir das Zahlen in mehreren Währungen zu ermöglichen. Komm bald zurück!
Basel

Basel

Reise auf deine Art nach Basel

Basel

Urlaub in Basel

Wohin soll die Reise gehen, nach Deutschland, nach Frankreich oder in die Schweiz? In Basel treffen alle drei Länder aufeinander – perfekt für Unschlüssige! Die wunderschön zwischen den Alpen, den Vogesen und dem Schwarzwald gelegene schweizerische Großstadt hat aber noch einiges mehr zu bieten, etwa eine historische Altstadt, ein fast schon tropisches Klima und ganz viel Idylle am Rheinknie!


Basel erreichst du mit dem Zug schnell, umweltfreundlich – und oft auch direkt, etwa ab Hamburg, Berlin, Köln, Stuttgart, Amsterdam oder Paris. Der nahe Flughafen Basel-Mülhausen-Freiburg (EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg) verkürzt die Reise teils noch mehr: Gelegen auf der französischen Seite, erreichst du den Hauptbahnhof Basel mit den regelmäßig verkehrenden Linienbussen in etwa 20 Minuten. Direktflüge nach Basel gibt es unter anderem von Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Wien aus.


Sehenswürdigkeiten in Basel

Sehenswürdigkeiten in Basel

Besonders spannend für Besucher*innen Basels ist die historische Altstadt in Grossbasel links des Rheins – hier kannst du das beeindruckende Basler Münster, ein knallrotes Rathaus mit verspielten Fassadenmalereien und den Charme der Mittleren Brücke aus dem Jahr 1226 entdecken. Zentrum des Geschehens sind auf jeden Fall der Marktplatz sowie der über den Rhein hinausragende Münsterhügel inklusive Pfalzterrasse. Auch und gerade die Kombination mit zeitgenössischen Bauwerken, meist von prämierten Architekturbüros, macht Basels Altstadt so interessant und lebendig! Auf jeden Fall entdeckenswert ist zudem Basels Dreiländereck: Am Nordende des Rheinhafens treffen Deutschland, Frankreich und die Schweiz aufeinander – ein Ausdruck des europäischen Friedens und ein großer Besuchermagnet. Nutz auch die Gelegenheit, auf dem Schiff innerhalb von Minuten alle 3 Länder zu besuchen, ganz ohne Passkontrollen!


Veranstaltungen in Basel

Veranstaltungen in Basel

Auf hochkarätige Erlebnisse braucht man in Basel nicht lange zu warten: Etwa bei der Basler Fasnacht, der größten Veranstaltung ihrer Art und der einzig protestantischen Fastnacht der Welt. 3 Tage und Nächte verwandelt sich Basel dabei ab Aschermittwoch in ein buntes und lautes Tollhaus. Im Juni kommen Kunstliebhaber bei der Art Basel, einer der bedeutendsten Kunstmessen der Welt, auf ihre Kosten, mit der „Basel World“ findest du auch die größte Uhren- und Schmuckmesse der Welt in Basel.


Nicht vorbeiziehen lassen solltest du auch die Chance, im Sommer in Basel im Rhein zu schwimmen – hol dir dazu einfach einen der vielerorts angebotenen wasserdichten Säcke für deine Kleidung und stürz dich in die Fluten!


Restaurants in Basel

Restaurants in Basel

Was darf man in Basel kulinarisch nicht verpassen? Die wohl bekannteste Spezialität der Stadt, die Mehlsuppe, gehört eher nicht dazu – mit einer Grundlage aus Wasser und Mehl ist sie geschmacklich doch eher … speziell. Deutlich leckerer sind da die Käsewähe (ein pikanter Kuchen mit viel Käse) oder die Fasnachtskiechli (welliges Gebäck mit Puderzucker), beide meist rund um die Fastnacht genossen.


Geschnetzeltes und saure Leber gibt es aber das ganze Jahr über …! Willst du diese oder doch eher andere Gerichte in Basel entdecken, empfehlen wir dir die Gegend rund ums Rheinknie – gerade auf der linken Uferseite ist die Dichte sehr guter Restaurants außergewöhnlich hoch! Hier isst du nicht nur lecker und abwechslungsreich, sondern oft auch mit hervorragender Aussicht.


Öffentliche Verkehrsmittel in Basel

Öffentliche Verkehrsmittel

Lieber durch schmale Straßen schlendern oder rasant am Rhein radeln? In Basel hast du diverse Möglichkeiten, von A nach B zu kommen: Der Basler ÖPNV etwa ist sehr empfehlenswert, sein Rückgrat bildet die Straßenbahn (genannt DAS Tram!), dazu kommen Busse und Regionalbahnen. Nicht nur für den Rheinradweg, auch für die City empfiehlt sich das Fahrrad in Basel, gut ausgebaute Radwege lassen dich schnell und sicher an dein Ziel kommen. Dabei hilft unter anderem der von der Stadt bereitgestellte Fahrradstadtplan sowie eine Routenführer-App. Basel gilt nicht zuletzt auch als eine der besten Städte zum Autofahren! Grund dafür sind niedrige Parkkosten, eine entspannte Atmosphäre und gute Straßen – das gilt allerdings nicht für die Innenstadt, diese ist ganz überwiegend autofrei.


Häufige Fragen über Basel

Welche Währung hat Basel?

Schweizer Franken (CHF).

Welche Sprache spricht man in Basel?

Baseldeutsch – mittlerweile dominiert aber nicht mehr das alte Stadt-Baseldeutsch, sondern ein Alltags-Baseldeutsch, das sich den Dialekten im Baselbiet, Fricktal, Laufental und Schwarzbubenland angenähert hat.

Auf welcher Seite liegt der Flughafen Basel?

Der EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg liegt auf der linken Rheinseite im Norden der Stadt, etwa 6 km vom Zentrum Basels entfernt.

Welcher Fluss fließt durch Basel?

Der Rhein.

Wie hoch liegt Basel?

Basel liegt 245 m bis 270 m über dem Meeresspiegel.

Wie weit ist Basel von Zürich entfernt?

Basel ist etwa 80 km von Zürich entfernt.

Wie ist Basel entstanden?

Das heutige Basler Stadtgebiet war schon seit tausenden von Jahren besiedelt, die Ursprünge Basels gehen auf einer befestigte Raurikersiedlung auf dem Münsterhügel zurück, die sich auf etwa 50 vor Christus datieren lässt.

Wie heißt Basel auf Englisch?

Basel.

Wie viele Einwohner hat Basel?

Im Jahr 2017 zählte man 171.017 Einwohner*innen Basels.

Warum heißt Basel Basel?

Wie es zum Namen Basel kam, ist nicht eindeutig geklärt – man nimmt einen römischen Ursprung an, wahrscheinlich vom Personennamen Basilius. Andere Ansätze leiten Basel vom griechischen Basileus (König) ab, oder von Basilika.

Wann kam Basel zur Schweiz?

Am 13. Juli 501 wurde auf dem Basler Markt der Beitrittsvertrag von den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft zur Eidgenossenschaft unterzeichnet, mittlerweile gehört Basel nun schon seit mehr als 500 Jahren dazu. Unumstritten war die Entscheidung nicht! Manch Basler empfand den Schritt als Verrat am Kaiser, anderen gefiel es nicht, Teil der „Kuhschweizer“ zu sein.

fromAtoB-News: Lass dir Ticket-Schnäppchen nicht mehr entgehen!

Unser Newsletter liefert dir fortan Tiefpreis-Tickets, News und Tipps frei Haus. Deine E-Mail-Adresse halten wir natürlich geheim, auch kannst du dich jederzeit abmelden.