Wie ein Intercity auf Rädern soll der IC Bus der Deutschen Bahn wirken – und optisch ist das mit dem roten Streifen auf weißem Grund auf jeden Fall gelungen! Das Angebot der DB Fernverkehr AG, mit dem Bus sowohl nationale als auch internationale Strecken zurückzulegen, gibt es seit 2009. Alles Weitere, was es rund um den IC Bus zu wissen gibt, haben wir dir hier versammelt: Tarife und Fahrpläne, Tickets und Hintergründe übersichtlich gebündelt. Viel Spaß dabei!

 

Wirf auch gerne einen Blick auf unsere Seite rund um Fernbusse in Österreich – neben einem Überblick über die Anbieter im Fernbusverkehr findest du dort auch skurrile Rekorde, absurde Funfacts und eine kleine Geschichte des Busfahrens.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Allgemeines

Strecken

Tickets

Sitzplatzreservierungen

Sparpreis IC Bus

umbuchen, stornieren oder umschreiben

Ermäßigungen

Gepäck

Fahrrad

Barrierefreiheit

Sind die Busse barrierefrei?

Kinder

Haustiere

Ausstattung

Entschädigungen

Lost & Found

Kontakt und weitere Informationen

 

Was ist eigentlich ein IC Bus[1]?

 

Steht das B in DB neuerdings für Bus? Nein, soweit wir wissen, ist es immer noch die Deutsche Bahn, die mit dem IC Bus seit 2009 aber auch Fernverkehrsangebote auf die Straße schickt. Die ein- oder auch zweistöckigen Busse werden national wie international auf den Verbindungen eingesetzt, auf denen die Schienenangebote der Deutschen Bahn wenig konkurrenzfähig sind – also in der Regel die, auf denen es keine direkte und schnelle Schienenverbindung gibt und die Fahrt mit dem Bus sehr attraktiv ist.

Praktisch daran, ein Ableger eines so großen Mutterkonzerns zu sein, ist die massive Infrastruktur, auf die du als Fahrgast des IC Bus zurückgreifen kannst: Fahrkarten gibt es überall da, wo es auch Bahnfahrkarten gibt (darüber hinaus auch im Bus), obendrein gelten die besonderen Angebote der Deutschen Bahn – sei es die BahnCard, besondere Sparpreise oder auch City-Tickets – im Bus genauso wie im Zug.

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Wohin kann ich mit IC Bus fahren?

 

Der IC Bus fährt keineswegs flächendeckend, hat aber gerade für längere Distanzen einige interessante Strecken im Programm. Unsere alphabetisch geordnete Übersicht verrät dir, ob auch für dich vielleicht etwas dabei ist:

 

IC Bus-Strecken

 

Berlin – Breslau – Kattowitz – Krakau

BerlinHamburg – Kopenhagen

Berlin – Rostock – Kopenhagen

Düsseldorf – Maastricht – Lüttich

Düsseldorf – Roermond – Eindhoven – Antwerpen – Gent – Lille

Hamburg – Bremen – Oldenburg – Leer – Groningen – Amsterdam

Hamburg – Hannover – Utrecht – Amsterdam

Leipzig – Prag

Mannheim – Heidelberg – Nürnberg – Prag

München – Regensburg – Prag

München – Memmingen – Chur – Como – Mailand

München – Zürich

 

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tickets

 

Wo kann ich Tickets für den IC Bus kaufen?

 

Fahrkarten für den IC Bus bekommst du grundsätzlich überall da, wo du auch andere DB-Tickets kaufen kannst[2]. Also im Einzelnen:

 

  • Online
    • kannst du deine IC Bus-Tickets ganz einfach und bequem über fromAtoB buchen – wir zeigen dir nicht nur das für dich perfekte Ticket und alle Konditionen, die daran hängen, du kannst deine IC Bus-Tickets auch mit denen anderer Anbieter vergleichen und übersichtlich feststellen, ob Bahn, Bus, Flug oder Mitfahrgelegenheit für deine Reise die richtige Wahl sind.
    • gibt es DB-Tickets auch über bahn.de
  • Via App
    • hast du mit fromAtoB ebenfalls alle Möglichkeiten: Mit unserer App kannst du sowohl Tickets für den IC Bus als auch Tickets anderer Fernbusanbieter sowie Tickets für Flüge, Bahnfahrten oder Mitfahrgelegenheiten miteinander vergleichen und mit wenigen Klicks das für dich optimale Ticket zum günstigen Preis buchen .
    • hat auch die Bahn etwas im Programm, den Link dazu findest du unter Kontakte.
  • Vor Ort gibt es IC-Bus-Tickets zum Beispiel in den DB-Reisezentren oder Agenturen oder auch am Automaten. Auch unter der Service-Hotline (siehe Kontakte) kannst du deine Fahrt in IC Bus reservieren und kaufen.

 

Gibt es Sitzplatzreservierungen?

 

Ja – die Tickets im IC Bus entsprechen von der Struktur her dienen der Deutschen Bahn, daher kannst du dir einen Sitzplatz für die meist zweistöckigen Busse bequem im Vorfeld reservieren und vermeidest das sonst in Fernbussen oft übliche „Hauen und Stechen“ um die besten Plätze.

 

Sondertickets: Sparpreis IC Bus & Sparpreis Europa IC Bus

 

Grundsätzlich gelten im IC Bus die gleichen Tickets wie auch sonst in der Deutschen Bahn – d.h. konkret, dass du weiterhin Ermäßigung mit BahnCard bekommst, City-Tickets nutzen kannst usw. Für Details wirf doch gern einen Blick auf unsere Übersichtsseite zur Deutschen Bahn! Darüber hinaus gibt es Sparangebote eigens für den IC Bus:

 

Sparpreis (Europa) IC Bus

 

wann erhältlich?

  • von 180 Tagen bis zu 10 Minuten vor der Abfahrt

wie teuer?

  • 9,90 € bis 39,90 € (einfache Fahrt inklusive Reservierung in der 2. Klasse)

wann gültig?

  • für eine einfache Fahrt oder eine Hin- und Rückfahrt
  • Zwischen Hin-und Rückfahrt kann maximal ein Monat liegen.
  • Busbindung

wo gültig?

  • in der 2. Klasse

Rabatt mit BahnCard?

  • ja

Ermäßigungen?

  • eigene Kinder und eigene Enkelkinder zwischen 6 und 14 Jahren kostenlos
  • Kinder unter 6 Jahren grundsätzlich kostenlos (aber Reservierung erforderlich)

Umtausch & Erstattung?

  • nur möglich vor dem 1. Geltungstag
  • Servicegebühr von 19 €
  • Ab 6 € ist eine Versicherung abschließbar, mit der du dir (bei den versicherten Gründen) ohne Selbstbeteiligung den Preis erstatten lassen kannst. Mehr dazu unter Kontakte.

sonst wichtig?

  • beschränkte Kontingente – erhältlich, solange der Vorrat reicht

 

 

Kann ich mein Ticket für den IC Bus umbuchen, stornieren oder umschreiben lassen?

 

Grundsätzlich gelten nicht nur die DB-Tickets im IC Bus – sondern auch deren Konditionen! Ob und zu welchen Bedingungen dein Fernbusticket umtauschbar, umschreibbar oder stornierbar ist, erfährst du unter anderen in unserer detaillierten Übersicht zur Deutschen Bahn.

 

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ermäßigungen

 

Kinder erhalten im IC Bus entweder eine Ermäßigung oder fahren kostenlos mit. Was jeweils zutrifft, hängt vom Alter und der eventuellen Begleitung ab:

  • Kinder, die jünger als 6 Jahre sind, brauchen keine Fahrkarte, aber einen eigenen Sitzplatz – und dafür eine (kostenlose) Reservierung.
  • Kinder zwischen 6 und 14 Jahren fahren ebenfalls kostenlos, insofern ein Elternteil oder Elternteil sie begleitet und das Kind auf der Fahrkarte (entweder zum Flex- oder Sparpreis) eingetragen ist. Die kostenlose Sitzplatzreservierung ist in diesem Fall ebenso inklusive. Ist das Kind nicht mit in die Fahrkarte eingetragen, kommt auf jeden Fall eine kostenpflichtige Sitzplatzreservierung auf dich zu.
  • Kinder, die allein reisen, zahlen jeweils den halben Fahrpreis, eventuell mit BahnCard-Rabatt.[3]

 

Warum fromAtoB für deine Fernbus-Tickets?

 

  1. Bei fromAtoB kannst du unkompliziert und direkt alle IC-Bus-Tickets buchen, sowohl über die mobile App als auch auf unserer Website.
  2. Mit der fromAtoB-Suche hast du mit wenigen Klicks den Überblick über deine Reisemöglichkeiten, siehst alle Sparmöglichkeiten und darüber hinaus sowohl die günstigste als auch die schnellste Verbindung.
  3. fromAtoB macht es möglich, die Tickets verschiedenster Anbieter übersichtlich an einem Ort zu verwalten; auch Tickets anderer Busanbieter wie Flixbus, DeinBus oder EuroLines sind über fromAtoB buchbar.
  4. Vergleiche Busverbindungen schnell und übersichtlich mit den Angeboten anderer Reiseanbieter wie Zügen oder Mitfahrgelegenheiten!

 

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Gepäck

Wieviel Gepäck darf ich auf meiner IC Bus-Fahrt mitnehmen?[4]

 

  • Bei der Fahrt im IC Bus unterscheidet die Deutsche Bahn nicht zwischen Hand- und Reisegepäck, sondern erlaubt grundsätzlich die Mitnahme von 2 Gepäckstücken. Ein Anspruch darauf, zumindest eines der Gepäckstücke mit in den Fahrgastraum nehmen zu können, besteht nicht! Die Maximalmaße werden mit 70 × 50 × 30 cm pro Gepäckstück angegeben, ein Höchstgewicht gibt es nicht.
  • Sperrgepäck, das größer als 70 × 50 × 30 cm ist, wird grundsätzlich nicht befördert. Ausnahmen davon bestehen für:
    • Fahrräder
    • orthopädische Hilfsmittel – sind sie faltbar, höchstens 31,5 kg schwer und im Minimalzustand maximal 120 × 35 × 109 cm groß, dürfen orthopädische Hilfsmittel mit an Bord. Das gilt jedoch nicht für Dreiräder, Liegedreiräder, lange Laufräder oder nicht trennbar Fahrradrollstühle (Handbikes).
    • Kinderwagen – insofern der Kinderwagen klappbar ist und es genügend Stauraum gibt, kann dieser mitgenommen werden.

 

Kann ich mein Fahrrad im IC Bus mitnehmen?

 

Ja, aber nicht uneingeschränkt. Eine Fahrradmitnahme ist zum einen grundsätzlich kostenpflichtig. Du zahlst

  • für Verbindungen innerhalb Deutschlands 9 €, mit BahnCard 6 €
  • für internationale Verbindungen 10 €.

Bei gleichzeitiger Buchung ist jeweils eine kostenfreie Stellplatzreservierung inklusive (nachträglich gebuchte kosten 4,50 €).

Zum anderen hängt die Mitnahme deines Fahrrads von der Verfügbarkeit, also dem vorhandenen Platz ab. Auf der Strecke Berlin – Kopenhagen beispielsweise gibt es spezielle Fahrradstellplätze, ob davon noch welche frei sind, erfährst du über die Reiseauskunft der Deutschen Bahn (siehe Kontakte). Erhältlich sind die Fahrradkarten für den IC Bus – im Gegensatz zu den anderen IC Bus-Tickets – nicht überall da, wo es auch Fahrkarten der Deutschen Bahn gibt, sondern nur an den Verkaufsstellen der Deutschen Bahn oder unter der Tel.-Nr. 0180 699 66 33 (0,20 € pro Anruf aus dem Festnetz, 0,60 € pro Anruf aus dem Mobilfunknetz).

 

 

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Rollstühle

Sind die Busse barrierefrei? [5]

 

Hier muss man zwischen zwei Fällen unterscheiden:

  • Wer auf einem Standard-Sitzplatz sitzen kann und über einen faltbaren Rollstuhl verfügt (siehe dazu auch unseren Gepäckabschnitt), kann in jedem IC Bus reisen, aber nicht die sanitären Anlagen im Bus benutzen, diese sind nicht rollstuhlgerecht. Insofern möglich, fährt der IC Bus unterwegs eine Raststätte mit behindertengerechter Toilette an.
  • Anders ist es, wenn du auch während der Fahrt in deinem Rollstuhl bleiben musst: Nicht alle, aber ein großer Teil der IC Busse verfügen über einen speziellen Rollstuhlplatz für arretierbare Rollstühle (mit Kraftknoten nach DIN 75078 oder eine Herstellerfreigabe nach DIN EN 12183 oder 12184) und dann auch jeweils über eine Rampe oder einen Lift. Bei den Türen kannst du dich auf eine Mindestbreite von 62 cm, bei den Gängen auf eine Mindestbreite von 36,5 cm verlassen.

 

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kinder

Gibt es Kindersitze im IC Bus?[6]

 

Nein, Kindersitze werden dir im IC Bus nicht zur Verfügung gestellt, die Benutzung einer geeigneten „Kinderrückhalteeinrichtung“ ist aber für Kinder bis einschließlich drei Jahren (bei Fahrten in oder durch die Schweiz für Kinder bis einschließlich vier Jahren) vorgeschrieben, ohne sie kann dir bzw. Euch die Mitnahme verweigert werden. Eltern von Kleinkindern müssen daher selbst eine Babyschale, einen Kindersitz oder eine Sitzerhöhung mitbringen – befestigt werden können die über die 2-Punkt-Beckengurte an den IC-Bus-Sitzen. Auch für ältere Kinder kannst du geeignete Vorrichtungen mitbringen.

Zur Mitnahme eines Kinderwagen ihr auch unseren entsprechenden Gepäckabschnitt.

 

Gibt es Einschränkungen für (alleinreisende) Kinder?

 

Zum IC Bus selbst schreibt die Bahn nur, dass alleinreisende Kinder grundsätzlich den halben Fahrpreis zahlen müssen, nicht, ob es Altersbeschränkungen gibt. Da aber für den IC Bus grundsätzlich (wenn nicht anders dargestellt) alles gilt, was auch für die Deutsche Bahn gilt, kannst du davon ausgehen, dass Kinder erst ab sechs Jahren alleine im Bus erlaubt sind.[7]

 

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Haustiere

Darf ich mein Haustier mit in den IC Bus nehmen?

 

Grundsätzlich nicht – eine Ausnahme wird nur für Blindenführ- und Begleithunde gemacht. Diese dürfen im Fußbereich des Nachbarsitzes mitfahren, müssen jedoch vorher angemeldet werden, damit der Sitzplatz für sie „reserviert“ werden kann. Wende dich dazu an den Mobilitätsservice (siehe Kontakte) oder eine DB-Verkaufsstelle.

 

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ausstattung

Was erwartet mich bei einer Fahrt im IC Bus?

 

Schon vor dem Einstieg in den IC Bus fühlst du dich auf vertrauten Tara, denn die Kleidung der IC Bus-Mitarbeiter ähnelt stark der der Deutschen Bahn. Dadurch, dass eine Sitzplatzreservierung möglich ist, entfällt das sonst oft übliche Gedrängel. Im Eingangsbereich findest du neben der Toilette (die dadurch, dass sie geruchlich nicht auffällt, wiederum positiv auffällt) auch einen Automaten für kalte und warme Getränke sowie Snacks zu erstaunlich günstigen Preisen.[8] Eine Klimaanlage gehört mittlerweile zum Standard, Extras wie eine Sitzplatznummerierung auch in Blindenschrift zeigen, dass bei der Gestaltung der Busse wirklich mitgedacht wurde. Das Rauchen ist – keine Überraschung an dieser Stelle – im gesamten Bus übrigens verboten.

 

Wieviel Beinfreiheit und Sitzkomfort habe ich?

 

Genaue Maße kennen wir nicht, einem Erfahrungsbericht zufolge aber sind die Bussitze im IC Bus selbst für Fernbus-Verhältnisse sehr komfortabel! Neben genügend Beinfreiheit und einem großen Klapptisch gibt es auch eine verstellbare Sitzlehne, eine Fußstütze und die Möglichkeit, den Sitz in den Gang hinein zu verbreitern.[9]

 

Gibt es die Möglichkeit zur Verpflegung im Bus?

 

Im IC Bus gibt es einen Automaten, an dem du sowohl Kaffee als auch kalte Getränke als auch Snacks kostengünstig erwerben kannst. Ein Heißgetränk für 1 € und ein Softdrink für 1,50 € (Stand: Februar 2018)? Das orientiert sich offenbar nicht an den sonst in der Bahn üblichen Preisen. Vielleicht, weil im IC Bus mit den teils unterwegs angefahrenen Raststätten der Konkurrenzdruck größer ist?

 

Gibt es Entertainment im Bus?

 

Das hängt wie immer vom Busfahrer ab! Nein, im Ernst, im IC Bus erwartet dich ein kostenloses Entertainmentportal, langweilig wird es während der Fahrt sicher nicht. Obendrein fragst du dich sicher:

 

Gibt es WLAN im Bus?

 

Und auch das ist vorhanden! Wie meistens, ist die Zuverlässigkeit und Bandbreite etwas schwankend, aber zum Chatten und Checken deiner E-Mails reicht es allemal. Praktisch: Durch die WPA 2-Verschlüsselung des WLANs muss man den Schlüssel nicht erneut eingeben, wenn die Verbindung einmal abbrechen sollte.

 

Gibt es Steckdosen im Bus?

 

Ja, ja und nochmals ja – die Deutsche Bahn hat beim IC Bus offenbar an gar nichts gespart. Mindestens jeder Doppelsitz verfügt über eine Steckdose.

 

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Entschädigungen

Der IC Bus hatte Verspätung oder ist ganz ausgefallen, bekomme ich eine Entschädigung?

 

Welche Rechte du im Falle einer Verspätung oder eines Ausfalls deines Fernbusses hast, regelt EU-Verordnung Nummer 181/2011, die Deutsche Bahn lässt darüber hinaus auch bestimmte Fahrgastrechte, die sich auf die Schiene beziehen, für die Busse gelten.

Über die EU-Verordnung wird auf jeden Fall geregelt, dass du bei einer Verspätung von mehr als 2 Stunden bzw. einem Fernbusausfall die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten haben sollst – der frühestmöglichen Weiterreise oder einer Erstattung des kompletten Fahrpreises, verbunden eventuell mit einer Rückfahrt zum Ausgangsort. Darüber hinaus hast Du, bei einer Gesamtfahrzeit von mehr als 3 Stunden und einer Verspätung von mehr als 90 Minuten, Anspruch auf angemessene Hilfeleistungen; gemeint sind Imbisse, Erfrischungen, Mahlzeiten oder auch gegebenenfalls eine angemessene Unterbringung.

Welche Optionen dir die Deutsche Bahn darüber hinaus einräumt, kannst du auf dieser Übersichtsseite erfahren.

 

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Lost & Found

 

Wer über die Freude, am Ziel angekommen zu sein, Hals über Kopf aus dem Bus stürzt und dabei etwas liegenlässt, kann sein Hab und Gut auf drei Wegen wiederbekommen:

  • online über diesen Link
  • telefonisch über die 0900 199 05 99 (für 0,59 € pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk kann abweichen)
  • direkt am Bahnhof den von Service der Deutschen Bahn kontaktieren

Bis zu vier Wochen kann nach dem von dir verlorenen Gegenstand geforscht werden – Preise und Konditionen dafür haben wir dir hier übersichtlich zusammengestellt.

 

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kontakt und weitere Informationen

 

  • DB-Webseite
  • Antworten der Deutschen Bahn zum IC Bus
  • DB-Auskunft: 0180 699 66 33 (0,20 € pro Anruf)
  • elektronische Fahrplanauskunft: 0 800 150 70 90
  • Mobilitätsservice der Deutschen Bahn: 0180 651 25 12 (erreichbar täglich von 6-22 Uhr), Kontaktformular
  • BahnBau, Informationen zu Baustellen und Störungen der Deutschen Bahn: 0 800 599 66 55
  • aktuelle Zuginformationenund Fahrplanauskunft
  • DB-Formular zur Fahrkarten-Stornierung
  • DB-Formular zu Fahrgastrechten
  • die Deutsche Bahn auf Twitter und Facebook
  • DB-Appmit Auskunft, Echtzeit-Benachrichtigungen, Ticketkauf und Verspätungsalarm

 

 

[1] Wikipedia: IC Bus, abgerufen am 22.2.2018

[2] bahn.de: Fragen und Antworten zum IC Bus (PDF), abgerufen am 17.12.2018.

[3] bahn.de: Fragen und Antworten zum IC Bus (PDF) abgerufen am 17.12.2018.

[4] bahn.de: Fragen und Antworten zum IC Bus (PDF) abgerufen am 17.12.2018.

[5] bahn.de: Fragen und Antworten zum IC Bus (PDF) abgerufen am 17.12.2018.

[6] bahn.de: Fragen und Antworten zum IC Bus (PDF) abgerufen am 17.12.2018.

[7] inside.bahn.de: Tipps & Tricks für alleinreisende Kinder, abgerufen am 28.2.2018.

[8] inside.bahn.de: Tipps & Tricks für alleinreisende Kinder, abgerufen am 2.3.2018.

[9] Nürnberg-und-so.de: Erfahrungen mit IC Bus, abgerufen am 28.2.2018.